Berichte 2018/2019


U19: Pokalspiel SGM Fichtenberg vs SV Unterweissach

Unsere U19 verpasst die Sensation nur knapp!
Mit 11 Spieler traten das Team um Markus Kowalk den Co Trainer Kevin Flatau und Lukas Blatt bei der SGM Fichtenberg / Rottal an.

Nach bereits 5 Minuten kassierte der SVU nach einem gut geschossenen Freistoß des Gegners aus aussichtsreicher Distanz das 1:0.

In der 8 Minute war es ein Weitschuss non Steven Rottstädt den der Verteidiger im eigenen Tor versenkte dieses Eigentor brachte den SVU wieder ins Spiel.

Nach 25 Minuten verletzte sich Steven Rottstädt und konnte nicht weiter machen.
Trotz Unterzahl ging der SVU durch Hüseyin Karaca in der 31 Minute mit 2:1 in durch eine schöne Eckballkombination in Führung.

Ab der 46 Minute hieß es dann mit 9 Spielern weiterspielen, da Ein Spieler aus Privaten Gründen die Segel streichen musste.

Nach einen unglücklichen Zweinkampf in der 55 Minute musste dann noch Lukas verletzt von draußen zusehen.

Die stark herausragend kämpfenden 8 SVUler gegen 11 Rottaler hielten die 2:1 Führung bis zur 85 Minute als die Gastgeber einen Handelfmeter durch den sehr gut leitenenden Referee zugesprochen bekamen, der aus Sicht des SVU sehr unglücklich war. Somit hieß es 2:2.
Die SGM bekam nun Oberwasser und machte in der Nachspielzeit 90+5 den 3:2 Führungstreffer.
Der SVU dezimierte sich durch eine Rote Karte noch zusätzlich.
Nach dem der Anstoss wurde alles auf eine Karte gesetzt, ein langer Ball wurde wurde auf Lennard Nagel gespielt, eine saubere Annahme und ein Schuss auf das lange Eck brachte dem SVU in der 90+7 das 3:3! So etwas hatte noch keiner der Zuschauer gesehen.
Es ging die die Verlängerung in der die Kräfte auf beiden Seiten nachließen, SVU kämpfte zu mit 7 Spielern aber trotzdem kassierte man in der 102 und 105 Minute zwei Gegentore.
In der 110 Minute ging die SGM durch ein Eigentor des SVU mit 6:3 in Führung. Dies war auch zugleich die letzte Aktion, da der Oberschenkel des Eigentorschütze Bennjamin Gscheidle dicht machte und nicht mehr weiterspielen konnte. Der gut leitende Referee Dominik Wagner brach das Spiel beim Stand von 6:3 ab.

Eine herausragende, motivierte und kämpferische Leistung der U19 des SVU wurde nicht mit einem Sieg belohnt, aber mit 8 Mann 60min kein Gegentor zu bekommen war mehr als akzeptabel.

Selbst die sehr fairen Zuschauer aus Fichtenberg Applaudierten nach dieser Leistung beiden Teams!
So ein furioses Spiel hatte von beiden Seiten noch keiner gesehen.

Glückwunsch der SGM Fichtenberg—Rottall zum erreichen der zweiten Runde.

0 Kommentare