A-Junioren: Sieg beim FSV Waiblingen

FSV Waiblingen vs. SV Unterweissach 0:3 (0:1)

Nach einer katastrophalen Leistung unter der Woche gegen Urbach, fuhr man dennoch nach einer guten Trainingswoche hoch motiviert nach Waiblingen, wo man auf einen der Topfavoriten auf die Meisterschaft traf. Coach Alex „Pep“ Löffler schaffte es, die stark aufgestellte Weissacher Mannschaft zusammen mit seinem Co-Trainer Ivan Marullo heiß zu machen, so dass die Startelf des SVU motivationsgeladen auf den Anpfiff brannte. Das Spiel begann etwas ernüchternd. Der FSV dominierte mit ballbesitzorientiertem Spiel und ließ den SVU-Spielern wenig Zeit um ihr eigenes Spiel aufzuziehen. Man blieb jedoch konzentriert und hielt sich durch höchste Disziplin im Spiel. Nach einer guten halben Stunde begann dann auch Unterweissach mit ihrem Sturmführer Kevin Salzmann, Druck auf das Tor der Heimmannschaft auszuüben. Vor allem über lange Bälle war man gefährlich und so wurde man folglich belohnt. Leon Witte erzielte nach schöner Vorarbeit über Marco Bargel und Kevin Salzmann den umjubelten Führungstreffer, durch einen gekonnten Dropkick ins linke untere Eck. Man ging mit einer 0:1 – Halbzeitführung beim „FC Bayern des Bezirks“ in die Kabine. Auch gegen Urbach unter der Woche lag man in Führung, vergeigte das Spiel jedoch wie erwähnt im Folgenden auf ganzer Linie. Diesmal schien die Mannschaft jedoch um einiges konzentrierter und bekam durch die Wurstbrote, die Co-Trainer Ivan Marullo mühsam herbeigebracht hatte, neue Kraft um den Sieg ins Tal zu holen. In der 2. Halbzeit erhöhte Waiblingen die Schlagzahl, der SVU wurde gar eingekesselt, dennoch hielt man die Null. Es entwickelte sich ein Spiel ohne allzu große Torchancen, die Unterweissacher konnten Nadelstiche setzen, mehr jedoch nicht. Bis zu 87. Spielminute als sich Jannik Kress aus 25 Metern ein Herz fasste und die Kugel unhaltbar in den linken Knick drosch. Die Freude, die Erleichterung war riesig. Mit der Entscheidung über den Ausgang des Spieles im Rücken, brillierte man in den letzten Minuten weiter und kam nach einem Konter über Joscha Lang und Lucas Hahn, den Luis Bartsch trocken vollendete noch zum im Endeffekt verdienten 0:3. Ein wirklich fulminanter Auftritt des SVU’s was Kampf und Herz betrifft. Spielt man so weiter, ist großes für die Jungs möglich. Weiter geht es am Samstag den 17.10. in Schwaikheim, wo man den vierten Sieg im fünften Spiel einfahren will, bevor es dann am 24.10. in Unterweissach, auf der Hart, zum Spiel des Jahres kommt, wenn die U19 den SV Allmersbach zum „Tälesklassiker“ empfängt.

Es spielten: Pascal Pachonik, Samuel Hummel, Marc Müller, Joscha Lang, Lucas Hahn, Kevin Salzmann, Leon Witte, Marco Bargel, Luis Sadler, Jannik Kress, Max Scholze, Kevin Stubert, Philipp Marsch, Luis Bartsch

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Der SVU bedankt sich bei allen Sponsoren für Ihre finanzielle und materielle Unterstützung unseres Vereins und unserer Mannschaften. Berücksichtigen Sie bitte daher bevorzugt die Dienste und Produkte unserer Werbepartner bei Ihren Kaufentscheidungen. Mehr dazu...

Unsere Teams

Veranstaltung

Integration

SVU & FuPa.TV

Werde FuPaTV Sponsor ab 6,11€/Monat bei 36 Monaten Laufzeit!

Informationen

Jugendtrainer: mehr Infos...

Schiedsrichter: mehr Infos...

... lade Modul ...
SV Unterweissach auf FuPa
Instagram
Besucherzaehler